Hot Line
+49 (0) 6131 337707
Shop für autarke Stromversorgungen
Beratung, Planung und Vertrieb von Off-Grid-Lösungen

Empfehlungen zur Auswahl vom Solar Laderegler.

Laderegler (Auswahl der Topologie) Solar Laderegler sind als Shunt-Regler, als serielle Laderegler oder als MPP-Tracker verfügbar. Abhängig von den Anforderungen der Anwendung... mehr erfahren »
Laderegler (Auswahl der Topologie) Solar Laderegler sind als Shunt-Regler, als serielle Laderegler oder als MPP-Tracker verfügbar. Abhängig von den Anforderungen der Anwendung... mehr erfahren »
Fenster schließen
Empfehlungen zur Auswahl vom Solar Laderegler.

Laderegler (Auswahl der Topologie)

Solar Laderegler sind als Shunt-Regler, als serielle Laderegler oder als MPP-Tracker verfügbar. Abhängig von den Anforderungen der Anwendung sollte die geeignete Topologie gewählt werden.

Bei dem Einsatz von Schaltladeregler wie Shunt- und serielle Laderegler sollten Sie Module mit entsorechender Modulspannung einsetzten.

12 V-Systeme,  36-zellige Solarmodule 
24 V- System,   72-zellige Solarmodule oder zwei 36-zellige seriell zu einem String verschaltet
48 V-Systemen müssen zwei 72-zellige Module oder vier 36-zellige seriell zu einem String verschaltet werden.

Für kleine Anwendungen und Solar-Home-Systeme sind serielle Laderegler gut geeignet. Für größere Anwendungen und Systeme sind Shunt-Regler­ empfehlenswert, da diese eine geringere Verlustleistung im Ladefall aufweisen.

Ein  Solar Laderegler mit MPP-tracking muss dann verwendet werden, wenn  Solarmodule, die nicht aus 36 oder 72 Zellen aufgebaut sind, zum Einsatz kommen. Dazu gehören die meisten für netzgekoppelte Anlagen optimierten Solarmodule und alle Dünnschichtmodule.

Je tiefer die Jahresdurchschnittstemperatur und je wichtiger die effiziente Ladung bei tiefen Batterie­ladezuständen ist, desto eher empfiehlt es sich, einen MPP-Tracker zu verwenden, auch wenn 36-zellige Standardmodule zum Einsatz kommen.

Auslegung des Solar Ladereglers

Bei der Auslegung von Schaltladereglern ist der Kurzschlussstrom (Isc) der Solarmodule die entscheidende Größe (unter STC-Bedingungen). Grundsätzlich wird empfohen, den Solarladeregler großzügig auszulegen. Solarladereglers sollten ca. 20 % über der Summe des Kurzschlussstroms aller angeschlossenen Solarmodule liegen.

Bei Ladereglern mit MPP-Tracking sind zwei Kriterien entscheidend: Zum einen darf die Summe der Leistung aller angeschlossenen Solarmodule in Wp die maximale Eingangsleistung des Solarladereglers nicht überschreiten. Zum anderen darf die Leerlaufspannung (Uoc) aller ggf. in Reihe geschalteten Solarmodule die maximale Eingangsspannung des Solarladereglers unter keinen Umständen überschreiten. Vorsicht ist hier vor allem wegen der Temperaturabhängigkeit der Leerlaufspannung der Solarmodule geboten. Mit sinkender Temperatur steigt diese Spannung an. Basierend auf der geringsten in der Anwendung auftretenden Temperatur muss die Leerlaufspannung des Solarmoduls mit Hilfe des Temperaturkoeffizienten aus dem Moduldatenblatt berechnet werden. Die maximale Eingangsspannung des Solarladereglers muss höher sein als diese Spannung.

Kabel und Konstruktion

Um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten ist es wichtig, solide Solarladeregler zu verwenden und diese über kurze, dicke Kabel an die Batterie anzuschließen. Das Gerät sollte immer in der Nähe der Batterie an einer nicht brennbaren Wand festgeschraubt werden. Wichtig ist, dass um den Solarladeregler­ genügend freie Fläche bleibt, damit er durch die Umgebungsluft ausreichend gekühlt werden kann. In jedem Fall sind die Bestimmungen in den Bedienungsanleitungen zu beachten.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 7
Kabelsatz für Anschluss Solar-Regler an EBL
Kabelsatz für Anschluss Solar-Regler an EBL
Votronic EBL Kabelsatz
10,50 € *
Studer Vario-Track VT-65 Vario-Track
Der Solarladeregler VarioTrack erfüllt die höchsten Industriestandarts, ist völlig flexibel und programmierbar und erzielt somit eine optimale Leistung aus der Solaranlage.
ab 597,00 € *
blue solar charger MPPT 75/15
BlueSolar MPPT 75/15 (12/24V-15A)
Ein MPPT Laderegler mit Harzverkapselte Elektronik, Ultra fast Maximum Power Point Tracking
91,00 € *
BlueSolar MPPT 100/30
BlueSolar MPPT 100/30 (12/24V-30A)
Ladestrom max 30A, PV-Spannung bist 100V
202,30 € *
BS MPPT 150/60-TR
BlueSolar MPPT 150/60
Ladestrom bis 60 A, PV-Spannung bis 150 V, Automatische Anpassung an eine 12, 24 oder 48 V Batterie-Nennspannung.
ab 505,80 € *
Studer VarioString VS-70
VarioString VS-70
Studer MPPT Solarladeregler VarioString VS-70 48V Systemspannung, bis 4200 Wp Modulleistung, bis 600V PV-Spannung
937,40 € *
BlueSolar MPPT 150/70
BlueSolar MPPT 150/70 CAN-bus
Ladestrom bis zu 70 A und PV-Spannung bis zu 150 V: Automatische Anpassung an eine 12, 24 oder 48 V Batterie-Nennspannung.
657,50 € *
blue solar charger MPPT 100/15
BlueSolar MPPT 100/15 (12/24V-15A)
100V, 15A, Fortschrittliche Maximum Power Point Erkennung, Ultraschnelles Maximum Power Point Tracking
111,30 € *
blue solar charger MPPT 100/50
BlueSolar MPPT 100/50 (12/24V-50A)
Fortschrittliche Maximum Power Point Erkennung, Ultraschnelles Maximum Power Point Tracking
303,50 € *
BlueSolar MPPT 150/35
BlueSolar MPPT 150/35 (12/24/48V-35A)
Der Solarladeregler hat ein Ultraschnelles Maximum Power Point Tracking (MPPT)
303,50 € *
BlueSolar MPPT 150/85
BlueSolar MPPT 150/85 (12/24/36/48V-85A)
Bei bewölktem Himmel oder bei sich ständig ändernder Lichtintensität verbessert ein Ultrafast-MPPT-Regler die Energiegewinnung.
809,20 € *
BlueSolar MPPT 150/45 - TR
BlueSolar MPPT 150/45
Ladestrom bis 45 A, PV-Spannung bis 150 V, Automatische Anpassung an eine 12, 24 oder 48 V Batterie-Nennspannung.
455,20 € *
1 von 7
Zuletzt angesehen